Ergebnisse Landesmeisterschaften Steiermark und Kärnten im Kraftdreikampf 2017

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften sind unter „Ergebnisse“ zu finden.

RICHTIGSTELLUNG!

Leider ist uns schon wieder in der Hektik um die Siegerehrung ein Fehler unterlaufen. Bei der Ehrung des Tagessiegers wurde leider der falsche Athlet geehrt. Tagessieger in der Steiermark wurde Bernd Kerschbaumer vom KSV Eurogym Gröbming mit 389,78 Wilkspunkten, gefolgt von Benjamin Klammer von den Graz Giants PL mit 387,45 Wilkspunkten und auf Platz 3 mit 386,09 Wilkspunkten René Hofer vom FC Schwermetall Ottendorf.

Starterliste der Landesmeisterschaft KDK 2017

Liebe AthletInnen,

die Starterliste für die Landesmeisterschaft.

Starterliste LM KDK 2017 (doc)

Starterliste LM KDK 2017 (PDF)

BITTE UM BEACHTUNG!!!!

Aufgrund der großen Starterzahl und der Tatsache, dass der AC Feldkirchen im Anschluss an unseren Wettkampf ein Gewichthebeturnier veranstaltet, findet die Abwage bereits von 8:00 – 9:30 Uhr statt.

Wir starten mit dem Wettkampf um 10:00 Uhr!

Ich bitte eure Athleten davon in Kenntnis zu setzten.

sportliche Grüße

Vorabinformation für die Landesmeisterschaft Kärnten und Steiermark im klassischen Kraftdreikampf 2017

Liebe Sportsfreunde,

die Landesmeisterschaft für Steiermark und Kärnten im klassischen KDK wird voraussichtlich am Samstag dem 11. März 2017 in der Sportanlage Mühlweg 30, 8073 Feldkirchen bei Graz, wieder in Kooperation mit dem Gewichtheberverein AC Feldkirchen stattfinden. Die Landesmeisterschaft wird wieder raw/classic (ohne Equipment) gewertet!!!

Sportliche Grüße

Gernot

Landesmeisterschaft für Kärnten und Steiermark im classic/raw Bankdrücken 2016

Liebe Sportsfreunde,

die Landesmeisterschaft für Steiermark und Kärnten im Bankdrücken wird am Samstag dem 24. September 2016 im WÖRTHERSEE STADION, Sportpark, Siebenhügelstrasse 107 bzw. Südring 207, 9020 Klagenfurt, Eingang West stattfinden. Die Landesmeisterschaft wird wieder raw/classic (ohne Equipment) gewertet!

Ausschreibung

NENNFORMULAR

endgültige Starterliste

Sportliche Grüße

Gernot

Ergebnisse Landesmeisterschaften Steiermark und Kärnten im Kraftdreikampf 2016

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften sind unter „Ergebnisse“ zu finden.

RICHTIGSTELLUNG!

Leider ist uns in der Hektik um die Siegerehrung bei der Berechnung der Teamwertungen ein Fehler unterlaufen und es wurden leider die falschen Mannschaftssieger geehrt. Mannschaftssieger wurde das Team Graz Giants PL I mit den Athleten: Florian Friedrich, David Eckhard, Benjamin Maier und Andreas Heri mit deinem Punktetotal von 1382,79 Punkten. 2. in der Mannschaftswertung wurden die Athlenten des KSV Graz mit einem Punktetotal von 1359,85 Punkten.

Starterliste für die Landesmeisteschaft raw classic KDK 2016

Liebe KraftdreikämpferInnen,

hier die Starterliste für die Landesmeisterschaft zum Downloaden!!!

Startliste_LMKDK16

Qualifikationslimits für die ÖM raw/classic KDK, Antidopinggebühren, Verbandsabgabe

QUALIFIKATION FÜR DIE ÖSTERR. MEISTERSCHAFT RAW/CLASSIC KDK:

Ab 2016 ist für eine Teilnahme an der ÖM raw/classic KDK ein Qualifikationslimit von 300 Wilkspunkten Herren und 260 Wilkspunkte Damen erforderlich, dieses Qualifikationslimit muß bei der Landesmeisterschaft erbracht werden, insofern im vergangenen Jahr dieses Limit noch nicht erbracht wurde! Weiters wurde die Startgebühr auf 25,– Euro + 10,– Antidopinggebühr, bei der Generalversammlung des ÖVK beschlossen. Der Grund für die Anhebung auf 25,– bei den raw Bewerben ergibt sich aus der großen Starterzahl, aber leider keinen Fördermittel für den RAW Sport, sämtliche Förderungen bekommen wir leider nur für den Equipped Sport.

Bei den Österreichischen Meisterschaften der Altersklassen und Jugend/Junioren bzw. Staatsmeisterschaften bleiben die Startgebühren unverändert allerdings wird hier ebenfalls Zusätzlich eine Antidopinggebühr von 10,– Euro eingehoben.

Die Verbandsabgabe der Vereine beträgt ebenfalls 95,– Euro/Jahr wie bisher, allerdings wird hier zusätzlich eine Antidopinggebühr von 100,–/Jahr eingehoben, die Einhebung dieser Antidopinggebühren wurde bei der Generalversammlung des ÖVK mittels Mehrheitsbeschluß beschossen.